Login

Bitte bei der Registrierung den richtigen, vollständigen Namen angeben, ansonsten ist eine Anmeldung nicht möglich.

Suchen...

Breadcrumbs

Manchmal kommt es anders und manchmal als man denkt, war die einstimmige Meinung der beiden Soester Trainer an diesem Sonntagnachmittag. Denn obwohl man nur mit 9 Spielerinnen nach Lünen gereist war und gegen eine volle Bank antrat, dominierten die HSG-Spielerinnen das Spiel und auch die Gastgeberinnen.

Gerade die erste Hälfte war zu Beginn ein deutliches Statement und der Lüner SV brauchte lange für sein erstes Tor, denn die Bördestädterinnen legten einen 6:0-Lauf hin. Diesen Vorsprung konnte man dann ruhig verwalten und ausbauen und alle Feldspielerinnen trugen sich in die Liste der Torschützinnen ein. Auch Torhüterin Alina Dummann hatte hieran ihren Anteil.

Selbst eine zwischenzeitliche Manndeckung gegen die Rückraumlinke Michelle Lell brachte die HSG hierbei nicht mehr aus dem Konzept. Das knappe Ergebnis der zweiten Hälfte, 10:11, lässt sich daher auch mit dem entsprechenden Kräfteverschleiß erklären.

Das Team: Alina Dummann (TW), Anastasia Hemsen, Michelle Lell, Viktoria Augsburger, Alina Reddich, Melina Birkenfeld, Luisa Wiggeshoff, Nadine Kleer, Stella Voigt