Login

Bitte bei der Registrierung den richtigen, vollständigen Namen angeben, ansonsten ist eine Anmeldung nicht möglich.

Suchen...

Breadcrumbs

Kreisliga

HSG Soest I - Unna Massen II 19:31 (6:16)

Nach einer längeren Phase stand Trainer Eckey sein gesamter Kader zur Verfügung. Alle Vorzeichen deuteten auf ein gutes Spiel hin, doch gab es eine herbe Enttäuschung.

Unna stellt im Moment die beste Abwehr der Liga. Entsprechend schwerfällig agierten die jungen Soester gegen die mit allen erlaubten und unerlaubten Mitteln kämpfenden Unneranern. Von der 1. bis zur letzten Minuten kamen die HSG ´ler nicht ins " Rollen ".

Eckey stellte seine Abwehr um und beorderte Haverland nach längerer Verletzungspause in den Rückraum.
Nur fünf Minuten später wurde auch er rüde gefoult und dann noch beschimpft, was ihn zu einem Schubser verleitete. Das ahndeten die Schiedrichter mit einer roten Karte und Bericht.
Zur Pause sortierten sich die Soester neu. Zu verlieren gab es nichts mehr, dennoch wollten die Soester Moral zeigen, was sie auch taten.

Das Soester Spiel lief auch in der 2. Halbzeit nicht, aber die Truppe kämpfte. Martin Kunat machte sein letztes Spiel für die Soester. Der werdende Vater wird sich in Zukunft auf seinen Beruf und die Familie konzentrieren.
Trainer Eckey war nach dem Spiel etwas angefressen. " Mir hat heute nicht vieles gefallen. Der Gegner hat wie im Hinspiel versucht mit harten Aktionen meine Mannschaft einzuschüchtern. Das ärgert mich zweifach, einmal weil es ihnen gelungen ist und zweitens weil sie damit bis jetzt auch durchgekommen sind. Die Leistung meiner Mannschaft brauchen wir nicht schönreden. Die Spieler wissen selber das sie noch ganz viel Luft nach oben haben. Wir werden uns jetzt auf den Einsatz gegen Anröchte am nächsten WE fokussieren und versuchen da die Punkte zu entführen.

Vahrenbrink, Wennemers; Haverland 1, Eckey 3, Kassing 3, M. Kunat 1 T.Ostermann 4, Buegler 4/3, D.Kunat 1, Kellner 1, Brinkwirth 1, D.Ostermann, Preuss, Hattwig